Heuernte

Zu zweit geht alles besser. Erster Schnitt - für die Insektenvielfalt möglichst spät, am besten erst im Juni. Heutrocknung auf klassisch mit Heumandl.

Späte Erntefreuden

Nichts gegen moderne Lagermethoden mit Kühlhalle und CO2-Begasung - aber ein ordentlicher Keller (glücklicherweise im Albererhof vorhanden) , eine klassische Apfelhorde und gelegentliches Durchsehen der Äpfel bescheren ebenfalls keine schlechten Ergebnisse! Anfang Juni warten jedenfalls zwar etwas runzelige, aber innen frische und wunderbar aromatische Äpfel (rechts) aus der Oktroberernte (links) auf Verzehr oder Verarbeitung.

Mission Bauerngarten - Fortsetzung

Dank der liebevollen Pflege von Angela ;-) und der geschenkten Zeit während des Corona-Lockdowns entwickelte sich der Bauerngarten prächtig! Die ersten Salate, Radieschen, Kräuter und Erbsen sind bereits geerntet!

Erster Seebesuch

Der Chiemsee macht sich bereit. Einzelne oder paarweise Schwimmversuche sind zu beobachten. Bei Parker Outdoor gibt es köstlichen Steckerlfisch. Saibling vom ortsansässigen Fischer von Übersee - Martin Kreuz. Und zurück in der Alten Gendarmerie erste eigene Kräuter aus dem Bauerngarten aufs selbstgebackene Sauerteigbrot. Zaghaftes schönes Erwachen.

Mission Bauerngarten

Die Hochbeete der Alten Gendarmerie werden nun wieder für den Bedarf unserer Gäste bestückt. Tatsächlich gibt es noch eine kleine Ernte an winterhartem Gemüse - Möhren und Rosenkohl. Das neue Projekt für 2020: unser traditioneller Bauerngarten vor dem historischen, denkmalgeschützten Albererhof. Wir bemühen uns hier redlich um stilechte Optik und handverlesenen Gemüse- und Kräuteranbau. Unterstützung hat unverhofft die Corona-Pandemie gebracht: während der Ausgangsbeschränkungsphase haben sich hier junge Wilde betätigt... Wow! Und Danke!!

Üben, üben, üben ...

Wir üben für den Aperitivo, damit wir richtig fit sind, wenn unsere Gäste nach der Ausgangsbeschränkung wieder eintrudeln! Die Focaccia und Sauerteigpizza - 2 Tage lange Teigführung - aus dem Holzofen bringt jeden ins Schwärmen. Schmackhafte Wissensvermittlung von den Profis. Und natürlich darf der eigene Quittensecco nicht fehlen. Aperitivo buonissime!

Storchenlandung

Ob das mit einem möglicherweise bevorstehenden Kindersegen in der Gegend zu tun hat ist unklar. Aber gelandet sind die beiden Störche jedenfalls. In Übersee. Auf dem Feld vor der Alten Gendarmerie.

Märzimpressionen aus dem Chiemgau

Auszeichnung für die Alte Gendarmerie

Wir freuen uns sehr und sind auch ein wenig stolz, dass der Arbeitskreis für Ortsentwicklung die Alte Gendarmerie als ein besonders gelungenes Beispiel für die Erhaltung alter Bausubstanz und feinfühlige Renovierung und Modernisierung ausgezeichnet hat. In der voll besetzten Galerie der Wirtshauses Feldwies überreichte Wolf Steinert die Urkunde. Große Freude. Großer Dank.

Februar 2020 - Stille Tage im Chiemgau

Schneebedeckte Berge, blattlose Bäume, letzte eingelagerte Gemüse. Aber schon langsam sind die ersten Zeichen des herannahenden Frühlings zu beobachten: Wenn man sich unsere Bienen vor der Alten Gendarmerie genau ansieht, tragen sie schjon gelbe Pollenhöschen. Da muss also schon einiges blühen, selbst wenn man es noch nicht sieht. Stille Tage eben.

Januar 2020 - Winterschwimmen in den Chiemgauer Seen

Was tun, wenn der Schnee ausbleibt? Vielleicht nicht ganz - die Berge haben ja weiße Kappen. Aber in den Niederungen  - um die Alte Gendarmerie herum - findet man morgens nur Reif. Wie wär es mit Winterschwimmen? Oder Eisschwimmen! Seen sind ja genug da: Chiemsee, Tüttensee, Simsee... Wir haben alle für Sie ausprobiert und sind probegeschwommen. Wunderbar frisch!! Und die Belohnung danach: Aufwärmen. Entweder vor den Kaminen in unseren Wohnungen oder auch im Strandbad Tüttensee - jeden Sonntag mit großem Brunch. Take me to the lakes!

Silvester 2019/ 2020 in der Alten Gendarmerie

Wir wünschen allen Gästen der Alten Gendarmerie einen glücklichen Jahreswechse! Möge das Jahr 2020 schöne Momente, gute Begegnungen und ausreichend Zeit für Muße und Kontemplation für Sie bereithalten.

Der Vorsatz eines böllerfreien Sylvester hat bei den Überseern nicht so ganz gegriffen. Aber unsere Gäste haben das Schauspiel genossen - ebenso (hoffentlich) unsere traditionellen, selbstgebackenen Neujahrsbrezeln am nächsten Tag. Für uns ein liebgewonnenes Ritual.

Ein Neujahrsspaziergang auf dem Hochfelln bietet an diesen Tagen herrliche Ausblicke - und auf der Mittelstation der Hochfellnbahn kann man Kaffee und selbstgemachten Kuchen genießen. Was für ein Start ins Neue Jahr!

 

Apfelernte 2019

Der große Apfelbaum gegenüber der Ferienwohnungen der Alten Gendarmerie Übersee steht nun schon sicher an die hundert Jahre - und bringt noch reichlich Ernte. Insgesamt dürften es auch dieses Jahr wieder an die 1000kg beste Bohnäpfel gewesen sein. Mit Familie und Gästen der Gendarmerie haben wir die Ernte eingebracht, eingelagert und in der Presse des Gartenbauvereines Bergen unseren eigenen Saft gepresst. Daraus wird bester Apfelsaft und Apfelessig. Apfelmost und Apfelsecco. Kostproben der letzten Ernte dann abends beim Aperitivo..... Erntedank muss schließlich gefeiert werden!